Bei Anzeigeproblemen klicken Sie bitte hier
Sonntag, 27. September 2020

Sehr geehrte Damen und Herren

Die aktuellen News aus der Welt der Land- und Ernährungswirtschaft, zusammengestellt vom Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID, lesen Sie täglich auf www.lid.ch.


Lösung gefunden für Würzfleisch-Import

(lid.ch) – Der Bundesrat hat am 26. August 2020 beschlossen, auf gewürztes Importfleisch die gleich hohen Zolltarife zu erheben wie bei ungewürztem Frischfleisch. [mehr]



Emmi wächst im ersten Halbjahr trotz Corona weiter

(lid.ch) - Emmi steigert ihren Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres trotz Corona um 6.6 % auf CHF 1'773.5 Millionen und zeigt sich im Hinblick auf das Gesamtjahresergebnis verhalten optimistisch. [mehr]



Mit 2020 war gut Kirschen essen

(lid.ch) – Die Schätzung der Tafelkirschen-Ernte belief sich auf 2200 Tonnen, geerntet wurden gesamthaft 2120 Tonnen. Die Menge, Grösse und Qualität der Kirschen waren dieses Jahr sehr zufriedenstellend. [mehr]



Speed-Dating am 15. September für Land und Stadt

(lid.ch) – Am 15. September 2020 findet in Bern ein Speed-Dating für die Landwirtschaft und die Konsumentinnen und Konsumenten statt. Die Kleinbauern-Vereinigung und die OGG Bern wollen damit die beiden Seiten näher zusammenbringen. [mehr]



Fructus startet erfolgreich neues Projekt für alte Obstsorten

(lid.ch) – Die Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten Fructus hat erfolgreich ihr neues Projekt «Fructus plus» gestartet. Das soll als Kompetenzzentrum für alte Obstsorten dienen. [mehr]



29 Absolvierende erhalten ihr Imker-Diplom

(lid.ch) – 12 Imkerinnen und 17 Imker nahmen am Samstag, 22. August ihr Imker-Diplom mit eidgenössischem Fachausweis entgegen. Dieser Lehrgang besteht seit 2014 und habe sich damit etabliert. [mehr]



Wie geht es den bewirtschafteten Schweizer Moorböden?

(lid.ch) - Vermutlich waren einmal 100'000 Hektaren Moore in der Schweiz. Heute sind es noch ca. 30'000 ha. Über Jahrzehnte bis Jahrhunderte haben Land- und Forstwirtschaft die organischen Flächen verändert. [mehr]



Raps-Untersaat kann Alternative zu Herbiziden sein

(lid.ch) – Eine geeignete Raps-Untersaat erlaubt einen herbizidlosen Rapsanbau, kann Unkräuter unterdrücken und unerwünschte Rapserdflöhe bewältigen. [mehr]